«VINIPAZZI setzt neue Mässstäbe im Weinjournalismus»

Max Gerstl, der Schweiz profundester Rieslingkenner, meint zu VINIPAZZI:

[Auf dem Foto oben: Peter Jakob Kühn]

16. Juni 2014

«Thom Held ist nicht nur ein feinfühliger Weingeniesser, sondern auch ein grosser Kenner der Weinszene. Wein ist seine Leidenschaft und wenn er einen grossen Wein findet, will er wissen, wo dieser herkommt, wie er gewachsen ist, was für ein Winzer dahinter steht – und das alles bis ins letzte Detail. Ich kenne viele Leute in der Weinszene, aber keinen, der seine Emotionen auch nur annähernd so schön in Worte fassen kann. Bereits sein erstes Buch «Berührt vom Ort die Welt erobern» ist ein kleines Meisterwerk. Mit seinem neuen Werk VINIPAZZI – «verrückt nach Wein» – setzt er neue Massstäbe im Weinjournalismus. Selbst jemand, der sich nicht einmal für Wein interessiert, wird von dem, was er schreibt, begeistert sein. Es ist einfach Genuss pur zu lesen, wie er menschliche Emotionen und Charakterzüge beschreibt. Für Weinliebhaber ist sein Werk sowieso ein absolutes Muss. Zwei Mal pro Jahr soll künftig eine Ausgabe von VINIPAZZI erscheinen. Ich habe die erste schon zweimal von A – Z durchgelesen – obwohl ich eigentlich gar keine Zeit zum Lesen habe, die fünf Bücher, die noch ungelesen auf meinem Nachttisch liegen, sind Zeuge davon – aber ich kann es kaum erwarten, bis die nächste Ausgabe von VINIPAZZI erscheint.»

Max Gerstl (Bad Ragaz, Schweiz; Weinhändler und der Schweiz profundester Rieslingkenner)

Helmut Dönnhoff und Max Gerstl
Helmut Dönnhoff und Max Gerstl